Der nächste Bundeskanzler muss grün sein.

Unverantwortliche Parteien

Da CDU, SPD,FDP und Linke gemeinsam die Laufdauer der mit Braunkohle betriebenen Kraftwerke verlängern möchten und damit weltweit verhindern werden, dass der Klimawandel gestoppt wird, da sehr viele Regierungen das als willkommene Entschuldigung vorschieben werden, selber nichts tun zu müssen, sind diese Parteien nicht wählbar denn sie fügen dem Deutschen Volk größten Schaden zu und dürften deshalb auch keinen Amtseid leisten, weil das ein Meineid wäre.

Klimaerwärmung verursacht riesige Schäden

Die Schäden, die durch die fortschreidende Erwärmung eintreten werden, können wir unse heute noch nicht vorstellen.

  • Dürrekatastrophen und Waldbrände
  • Trinkwasserknappheit und Nahrungsmangel, da die Ackerböden durch Dürre zerstört oder durch  Wasserfluten weggeschwemmt werden.
  • Auftauen der Permafrostböden und riesige Flächenbrände ( siehe zur Zeit Grönland )
  • Stürme und Überschwemmungen ( siehe Texas ). Stürme mit Windgeschwindigkeiten über 350 km/h werden jedes Gebäude zerstören. Ganze Städte werden weggeblasen werden.
  • vermehrte Vulkanausbrüche und Tsunamis. Die durch das Abschmelzen der Gletscher freigestzten riesigen Wassermassen walken die Erdkruste durch die Mondanziehung ( Ebbe und Flut) durch, so dass Magma an die Erdoberfläche gedrückt wird und die Kontinentalplatten sich gegeneinander verschieben werden, was zu Erdbeben und Tsunamis führen wird.
    • in Spektrum der Wissenschaften gibt es einen Bericht, in dem die Vermutung untersucht wird, dass mehr schwere Erdbeben auftreten, wenn Erde, Mond und Sonne sich auf einer Geraden befinden, weil dann ihre Anziehungskräfte am größten sind ( stärker ausgeprägte Flut). Steigt der Meerespiegel in den nächsten Jahrzenten, werden  sich diese Auswirkungen verstärken und schwere Erdbeben häufiger auftreten und auch noch stärker sein.
  • Bergrutsche und Zerstörung von Dörfern und Stadten durch Schlamm-Gerölllawinen und Tsunamis, die durch Bergrutsche ausgelöst werden, die in Alpenseen rutschen
  • die Naturkatastrophen werden unvorstellbar  große Fluchtbewegungen auslösen und auch Kriege verursachen, wodurch viele Demokratien zerstört und Diktaturen errichtet werden.

Wenn diese Umweltkatastrophen eintreten, werden sie so verheerend sein, dass niemand sich dagegen schützen kann und die verursachten Schäden werden unvorstellbare Ausmaße erreichen und die Geldmittel der Staaten aufzehren.

Trump will das nicht einsehen, aber kein intelligenter Politiker sollte ihm nacheifern.

Bundeskanzler Özdemir

Da zur Zeit anscheinend nur die Grünen wirklcih diese Probleme verstehen und auch dagegen vorgehen wollen, sollte jeder Wähler sie wählen, so dass sie die nächste Bundesregierung bilden können. Damit würden auch alle Regierungen gestärkt, die sich für die Einhaltung der Klimaziele verpflichtet haben.

Die Gründen werden wahrscheinlich nicht die absolute  Mehrheit erreichen können, sie sollten aber so stark werden, dass sie in einer Koalition die Klimaschutzziele durchsetzen können.   Özdemir könnte dann als Außenmister Erdogan die Leviten lesen und ihm sagen, dass er keinen deutschen Außenminister ansprechen darf, bevor dieser ihm die Erlaubnis dafür erteilt hat.

Noch geschickter wäre es, wenn  die Grünen Özdemir zum Bundeskanzlerkandidaten erklären würden. Er hätte wahrscheinlich gute Chancen,  dass die deutschen Türken, die gegen die Erdogandiktatur sind,  ihn wählen, da er immer sehr klar Stellung gegen Erdogans ungezügeltes Machtstreben bezog.

Mit Özdemir als Bundeskanzler und einem anderen, vernünftigeren Präsidenten in der Türkei, der die Demokratie in der Türkei wiederherstellt,  könnte die Türkei auch ein Mitglied   der EU werden.  Und  Trump würde wohl ein sehr dummes Gesicht dazu  machen, falls er sich  noch steigern kann.

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Lobbyismus und Korruption

Abgeordnetenwatch hat  auf  Change.org eine Petition gegen den Lobbyismus gestartet:

Hier ein Zitat:

Jetzt greifen die Lobbyisten in den Wahlkampf ein  abgeordnetenwatch.de

24. Aug. 2017 — Mit viel Geld greifen Lobbyisten zur Zeit in den Wahlkampf ein! Seit Jahresbeginn haben Unternehmen und reiche Privatpersonen den Parteien schon über 4 Millionen Euro an Großspenden überwiesen.

Bei den Großspenden an die Parteien lässt sich ein klares Muster erkennen: Die Lobbyisten setzen auf CDU und FDP, die Parteien, die sich nach wie vor vehement gegen schärfere Regeln bei geheimem Lobbyismus sträuben.

Dass die Lobbyisten nun Millionen in den Wahlkampf pumpen zeigt, dass sie strengere Regulierungen um jeden Preis verhindern wollen und sich vor mehr Transparenz fürchten. Doch in unserer Demokratie dürfen Lobbyisten unsere Politikerinnen und Politiker nicht im Geheimen beeinflussen können!

Persönlich betrachte ich unkontrollierten Lobbyismus als Vorstufe für die Korruption, wenn er im Geheimen erfolgt. Natürlich  sollen Politiker mit Vertretern der Industrie Besprechungen durchführen, um gemeinsam gute Lösungen zu erarbeiten. Arber dass muss unter Kontrolle der Parlamente und der Öffentlichkeit erfolgen.

Wer gute Argumente hat, auch wenn sie vielleicht gegen die Meinung der Mehrheit sind, braucht die Öffentlichkeit nicht zu scheuen. In einer Demokratie müssen auch gegensätzliche Argumente ausgetauscht werden. Geheimniskrämerei ist aber der Tod der Demokratie.

Auf Change.org gibt es auch viele Informationen zu anderen Themen, so dass es sich lohnt, ab und zu einmal die Webseite zu besuchen.  Change.org versucht, die Öffentlickeit   gegen  Fehlentwicklungen in unserer Gesellschaft zu mobilisieren und es gibt leider  zu  viele davon.

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Sozialpsychologie, spannender als ein Krimi

Vorurteile

Als Kinder lernen wir erst die Vorurteile einer Gemeinschaft und wenn wir erwachsen sind, müssen wir erkennen, dass sie unser Denken stark beeinflussen und wir sie deshalb ablegen müssen.

Sozialpsychologie zeigt, dass wir viele unbewusste Vorurteile haben, die uns zu falschen Schlussfolgerungen verleiten.

In den letzten Jahrzehnten wurden in der Sozialpsychologie zahlreiche Experimente durchgeführt, aus denen einige Prinzipien abgeleitet wurden, mit denen das Handeln von Menschengruppen besser verstanden und vorausgesehen werden kann.

Und das ist hilfreich, um in Verhandlungen Probleme gemeinsam zu lösen.

Das wahrscheinlich beste Lehrbuch der Sozialpsychologie ist:

Elliott Aronson, Timothy Wilson, Robin Akert

Sozialpsychologie


In der deutschen Übersetzung sind viele Beispiele aus Deutschland enthalten, die die Beispiele aus den USA ersetzen, weshalb es sinnvoll ist, diese Übersetzung zu kaufen und nicht das Englische Original.

Das Buch kann man zügig durchlesen, da die vielen Beispiele als Prüfstein für das eigene Denken anregend sind und es spannend ist zu lesen, wie die Experimente dazu durchgeführt wurden und welche Schlussfolgerungen daraus gezogen werden.

Das Lehrbuch ist ausgezeichnet gestaltet und didaktisch sehr gut aufgebaut:

  • vor jedem Kapitel die Hauptfragen
  • nach jedem Kapitel Selbst-Prüfungsfragen und die Antworten dazu
  • umfangreiches Literaturverzeichnis

Veröffentlicht unter Buchbesprechung | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Braunkohlenlobby gefährdet Klimaziele

Compact berichtet auf ihrer website, dass die Landesregierungen in Brandenburg und in NRW  die Laufzeit  von Kohlekraftwerken, die Braunkohle verwenden, verlängern wollen.

Damit verraten diese Landesregierungen ihre Wähler und die Bundesregierung und man muss fragen, warum diese Landesregierungen sich so von der Braunkohlelobby wie einen Tanzbären am Nasenring  herumführen lassen.

Wenn sich das als Wahrheit herausstellt, sind CDU, SPD, FDP und Die Linke zumindest für mich bei der Bundestagswahl nicht mehr wählbar, da sie unglaubwürdig sind und ich den Verdacht hege, dass dabei auch Korruption im Spiele sein kann.

Also bleibt nur noch Bündnis Die Grünen als wählbare Partei übrig, da nur sie dann noch glaubwürdig ist.

Zitate von compact:

Linkspartei: Keine gemeinsame Sache mit der Kohlelobby

Wird die Linkspartei zur Kohlepartei? Zumindest in Brandenburg droht genau das. Die Linken-Minister in der Landesregierung wollen zusammen mit der SPD die Klimaziele absenken, um einige von Europas größten Braunkohle-Meilern länger laufen zu lassen. Dabei wirbt die Linke bundesweit mit einem Kohleausstieg.

Nachdem Donald Trump den Pariser Klimavertrag aufgekündigt hat, fühlen sich immer mehr Regierungen eingeladen, vom Klimaschutz abzulassen – auch hier. Den Anfang macht die neue schwarz-gelbe Landesregierung in NRW: Sie schafft das Klimaschutzgesetz ab, bremst die Windenergie und lässt Kohlekraftwerke weiterqualmen. Wenn jetzt auch noch das zweite große Kohleland Brandenburg die Klimaziele drosselt, könnte ein Dominoeffekt eintreten.

Es ist schon erstaunlich, wie dumm Parteien sein können. Hoffentlich bekommen sie dafür bei den Bundestagswahlen und den Landtagswahlen die Quittung. Anscheinend halten sie uns Wähler für saudummes Stimmvieh.

Hier noch ein Zitat vom Nabu auf der Webseite von euractiv:

Vier deutsche Braunkohleländer fordern vom Wirtschaftsministerium, gegen die strengen Umweltweltauflagen der EU für Braunkohle-Kraftwerke zu klagen. „Entlarvend“ findet der NABU dieses Verhalten, besonders mit Blick auf die Bundestagswahl.

Die Initiative der Ministerpräsidenten der „Braunkohleländer“ Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Sachsen-Anhalt ist wohl an Doppelmoral und Zynismus nicht zu überbieten. Kaum hat sich der „Bundesverband Braunkohle“ beschwert, dass die ab 2021 geltenden neuen EU-Grenzwerte für die extrem giftigen Emissionen von Quecksilber, Stickoxiden und anderen Schadstoffen aus Kohlekraftwerken nur mit „wirtschaftlich nicht vertretbarem“ finanziellen Aufwand zu erreichen seien, fordern die vier Ministerpräsidenten die Bundesregierung auf, dagegen bei der EU-Kommission zu klagen.

Das ist Doppelmoral pur, weil ansonsten von anderen EU-Mitgliedstaaten immer verlangt wird, einmal vereinbarte EU-Beschlüsse auch einzuhalten; hier sei nur an die Beschlüsse zur Aufnahme von Flüchtlingskontingenten erinnert. Die neuen Grenzwerte haben die EU-Mitgliedstaaten bereits im April verabschiedet

Steuergelder sollen  also für eine Klage missbraucht werden, die sich gegen die Gesundheit der Bürger richtet. Da ist  Zynismus pur.

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Bundestagswahl und die Qual der Entscheidung

Bundestagswahlentscheidung

Als überzeugter Demokrat gehe ich natürlich zu jeder Wahl, aber es fällt immer schwerer, die richtige Wahlentscheidung zu fällen. Und die Wahlergebnisse zeigen, dass viele Wähler anscheinend kurz vor der Wahl eine Münze werfen.  Denn das erklärt sehr plausibel, dass 50% dafür und 50% dagegen sind.

Das Problem in der Demokratie ist, dass die Politiker die Bevölkerung repräsentieren, mit ihren Stärken, aber leider auch mit ihren Schwächen.

Da die politische Klasse ein recht schwaches Bild bietet, kann man deshalb schließen, dass sich die Menge der Wähler in den letzten Jahrzehnten zu ihrem Nachteil verändert hat.

Dabei gibt es sehr viele dringende Probleme in der deutschen Gesellschaft, die unbedingt gelöst werden müssen. Wir müssen unsere Gesellschaft entrümpeln und so weiterentwickeln, dass sie die Probleme lösen kann.

Ungezügelte Gier, Korruption und Lobbyismus

Leider sind viele  Topmanager von großen Industrieunternehmen und Banken abschreckende Beispiele:

  • Sie sind gierig und verantwortungsscheu und nicht fähig, ihre Firmen so zu leiten, dass sie  in dem zunehmend härteren globalen Wettbewerb überleben können.
  • Die Leidtragenden sind die Arbeitnehmer, die ihren Job verlieren werden und die Steuerzahler,  die für die Fehlleistungen dieser Manager bezahlen müssen.

Politker und alle Manager in Machtpositionen sollten so etwas wie ein persönliches Ehrgefühl entwickeln, das sie gegen Gier und Korruption schützt.

Lobbyismus ist oft die Vorstufe zur Korruption und sollte deshalb verboten werden. Kontakte zwischen Politikern und Geschäftsleuten dürfen nur in Verhandlungen erfolgen, so dass Verhandlungsprotokolle geschrieben werden können und die Geschäftsleute keinen unkontrollierten Einfluss auf politische Entscheidungen haben können.

Es sollte auch verboten werden, dass Politiker nach ihrem Ausscheiden aus der Politik

von irgendjemandem viel Geld erhalten, auch wenn das verschleiert wird, indem sie eine hohe sehr gut bezahlte Position in der Wirtschaft erhalten. Auch das ist eine Form der Korruption. Als Ausgleich sollten sie eine angemessene Abfindung erhalten. Korruption kostet unserem Staat viel mehr, als ein paar Abfindungen.

Was ist nötig ?

  • Wir müssen unser Rechtssystem durchforsten. Es hat nach dem 2. Weltkrieg versagt, die Verbrecher der Nazidiktatur zu bestrafen  ( es gab in der Politik und im Rechtswesen und in den Geheimdiensten sehr viele Nazis, die die Strafverfolgung ihrer Kameraden vereitelt haben ).  Wir erleben dasselbe Versagen wieder bei der Verfolgung von Straftätern  aus der DDR.-Diktatur. Wie viele Stasimitarbeiter sind jetzt im Bundesnachrichtendienst und Behörden und verhindern,  dass ihre ehemaligen Opfer ihr Recht erhalten ?

unethisches Rechtssystem

Wir brauchen uns also nicht wundern, das solch ein unethisches Rechtssystem   Straftäter nicht verfolgen kann, wenn diese genug Macht und Geld besitzen. Jeder Staatsanwalt und Richter mit einem Mindestmaß an Ethik hätte nicht ein williger Unterstützer der Nazidiktatur und der DDR-Diktatur werden dürfen. Ethikvorlesungen sollten eine Pflichtvorlesung in jedem Jurastudium sein und Vorlesungen in Sozialpsychologie und Soziologie würden auch nicht schaden

Daraus folgt,  dass Machtanhäufung in großen Firmen und Banken abgebaut werden muss.  Schläft unsere Kartellbehörde und muss sie einmal wachgerüttelt werden ?

Wir brauchen nicht unbedingt Mammutfirmen, die ihre Macht missbrauchen. Siehe fehlende Steuerzahlungsmoral in den großen Firmen. Keine Steuer zu zahlen ist genau so einzustufen wie Raub, Diebstahl und Einbruch. Denn es wird anderen Menschen ihr Eigentum weggenommen. Und es ist verabscheuungswürdig, dass staatliche Stellen zu diesen Steuerbetrügereien beitragen, indem sie ihre Kontrollpflichten vernachlässigen und Kuhhandel mit den Firmen abschließen.

Firmen, die ihre Steuern in Deutschland nicht bezahlen, sollten Deutschland verlassen. Sie wollen die Vorteile eines Firmensitzes in Deutschland nutzen, die die Bürger mit ihren Steuern bezahlen, aber keinen angemessenen eigenen Beitrag leisten. Das ist einfach schäbig und verachtenswert.

realisierbare politische Visionen

Wir müssen politische Visionen entwickeln und ausarbeiten, wie sie realisierbar sind, wie zum Beispiel:

  • Verbundnetze  von Elektrostromversorgung und Süßwasserversorgung in Europa, Arabien und Afrika
    • Wir beherrschen die benötigte Technik. Die Finanzierung kann durch die Rentenzahler erfolgen, deren Renten später durch die Erträge dieser Netze bezahlt werden. Sie erhalten also steigende Renten und Altersarmut wird verhindert. Auch ein Mindest-Grundeinkommen wäre möglich. Wir würden einen riesigen Verwaltungsaufwand einsparen. Die Verwaltungsangestellten könnten wirklich sinnvolle Arbeit verrichten.
    • Das würde Millionen Arbeitsplätze in allen Ländern schaffen und politische Konflikte und Kriege vermeiden helfen. Denn die Menschen hätten etwas Sinnvolles zu tun und könnten  sich eine gute Lebensgrundlage schaffen. Die reichen Golfstaaten könnten ebenfalls darin investieren und damit sich eine sichere Einnahmequelle für die  Zukunft schaffen, wenn die Ölquellen versiegen.
    • Wüsten urbar machen. Bevor wir den Mars urbar machen, sollten wir das auf der Erde machen. Wir haben auf der Erde genügend große Wüsten und benötigen nicht die Wüsten auf dem Mars. Viele Generationen  werden genug Arbeit haben, um alle Wüsten urbar zu machen.
  • Außenpolitisch  müssen konstruktive Abkommen verhandelt werden, so dass alle Machthaber ihre kindischen Spielereien mit Militärwaffen unterlassen. Raketen und Kanonen  sind nur moderne Phallussymbole, so wie auch  in alten Zeiten Phallussymbole verwendet wurden. ( Obeliske in Ägypten zum Beispiel )
  • Es wird höchste Zeit, dass die EU sich zu einer Föderation weiterentwickelt, mit einer gemeinsamen Regierung, die zumindest für Außenpolitik, Wirtschafts- und Finanzpolitik zuständig ist. Die Länder, die jetzt dazu bereit sind, sollten mit der Bildung solch einer Regierung beginnen und dabei sich sehr genau die potentiellen Mitglieder ansehen, so dass sichergestellt wird, daß eine starke demokratische Europäische Föderation entsteht.
  • Unser Gesundheitssystem ist bald nicht mehr finanzierbar.
    • Wir sollten deshalb die Entwicklung neuer Medikamente durch staatliche Forschungsinstitute durchführen lassen, die Lizenzen an Pharmafirmen vergeben und damit langfristig  ihre Forschung finanzieren können.
      • Pharmafirmen haben durch ihre Gier Medikamente verkauft, die großen Schaden angerichtet haben und staatliche Stellen waren unfähig, das frühzeitig zu erkennen und zu unterbinden ( erfolgreiche Lobbyarbeit dieser Pharmafirmen ? )
    • Und es muss  nachgewiesen werden, dass Medikamente eine positive Auswirkung auf die Gesundung haben.  Medikamente, die nicht wirkungsvoll sind, sollten abgeschafft und ihr Verkauf verboten werden. Reklame von Medikamenten im Fernsehen und allen Medien sollte verboten werden, weil es zu Missbrauch verführt. ( also ähnlich wie Zigarettenreklame behandeln )
  • zu unserem beklagenswerten Bildungssystem fehlen mir fast  die Worte. Jeder Kultusminister betrachtet die Schulen als seinen persönlichen Sandkasten, in dem er nach Herzenslust  rumwühlen darf, bis er das perfekte Chaos geschaffen hat.
    • Warum konnten die Nazis so leicht die Deutschen Wähler mit ihren dummen und menschenverachtenden Parolen in die Irre führen ? Warum hat das deutsche Bildungssystem damals so jämmerlich versagt ? Und warum versagt es heute auch wieder so jämmerlich ? Siehe die vielen Brandstifter von Flüchtlingswohnheimen.
    • anscheinend haben unsere vielgerühmten Klassiker nichts zur geistigen Bildung der Schüler beigetragen, dass ihnen geholfen hätte, selbständig zu denken und nicht auf plumpe Rattenfänger reinzufallen.
  • Wir müssen also unser Bildungssystem auch entrümpeln und von falschen Idealen befreien. Was nützt uns Schiller mit seinen Freiheitsidealen, wenn die Wähler  zu dumm sind und radikale Parteien wählen  und so ihre Freiheit aufs Spiel setzen und einen Nährboden für fanatische und radikale Wirrköpfe schaffen ?

Welche Parteien sollte man wählen

Auf keinen Fall eine undemokratische Partei wählen und vor allem zur Wahl gehen, auch wenn die Entscheidung schwer fällt.

Teilnahme an der Bundestagswahl ist ethische Verpflichtung für jeden Demokraten. Wer nicht wählt, wählt die Nazis und andere Wirrköpfe, denn deren Wähler werden zur Wahl gehen.

Wir haben das große Glück, dass wir mehrere bewährte demokratische Parteien haben, auch wenn sie vielleicht nicht unserer Idealvorstellung entsprechen mögen.

  • die SPD leidet immer noch unter  dem Vertrauensverlust, den sie sich mit den Hartz 4 Reformen eingehandelt hat. Warum haben sich die SPD Mitglieder damals nicht entschieden dagegen gewehrt ?  War das Kadavergehorsam oder haben sie ihr Denken an der Garderobe abgegeben, bevor sie in ihre Wahlgremien gingen ?
  • Die FDP scheint sich inzwischen von dem Korruptionsverdacht ( 1 Million Euro Parteispende vom Hotelgewerbe ) erholt zu haben und eine tatkräftige und vertrauenswürdige Parteispitze aufgebaut zu haben und die Wähler scheinen ihr diesen Fehltritt  verziehen zu haben
  • die CDU ist jetzt zu lange an der Macht und eine Erholungspause  in der Opposition würde  ihr gut tun und eine starke Opposition würde auch unserer Demokratie gut tun. Da Frau Merkel verhindert hat, das sich starke Politiker in der CDU entwickeln konnten,  muss dies  jetzt in der Opposition  geschehen.
  • bei der Linkspartei habe ich den Verdacht, dass sie immer noch  stark von „Grauen Eminenzen“ aus der DDR-Diktatur und der Sowjetunion beeinflusst wird. Sie ist auffallend zurückhaltend mit Kritik an autoritären  linken Regimen. Kommunisten und Nazis haben gemeinsam die Weimarer Republik zerstört und danach Millionen Menschen geknechtet, gefoltert und ermordet. Beide dürfen nie mehr  zu starken Einfluss gewinnen.
  • die Grünen sollten auch andere politische Themen stärker bearbeiten und sich nicht nur auf den Umweltschutz beschränken.
    • die Gefahren moderner Technologien, wie Nanotechnik, Gentechnik und Robotertechnik müssen durchdacht werden und die Anwendung dieser Technologien beschränkt werden, bevor sie zuviel Schaden anrichten können. Die Probleme mit dem Plastikmüll hätten wir bereits vor Jahrzehnten vorhersehen können. Nanoteilchen werden  sich weltweit ausbreiten und wir wissen noch nicht, wie sie sich auf das Klima und die Ökosysteme auswirken werden. Aber es ist sicher, dass sie am Ende der Nahrungskette in unseren Gehirnen landen werden. Ob sie dann dort noch Schaden anrichten können, ist vielleicht fraglich, denn wenn wir bereits jetzt unsere Gehirne nicht richtig gebrauchen, kann es in Zukunft auch nicht mehr schlimmer werden.
    • der fehlende Datenschutz muss endlich konsequent durchgesetzt werden und der Missbrauch des Internets für die Datensammelwut einiger Großkonzerne und Geheimdienste eingeschränkt werden.
      • Vielleicht müssen wir sie mit Shitdaten füttern, bis ihre Computersyteme zusammenbrechen ?
      • oder wir schaffen uns unsere eigenes Internet, in dem jeder Missbrauch sofort unterbunden wird.

starke, entscheidungsfähige Bundesregierung

Da wir eine starke, entscheidungsfähige Bundesregierung benötigen, kann die Wahl eigentlich nur zwischen SPD, FDP und Grünen erfolgen. ( die CDU wird ja  dringend in der Opposition benötigt)  Da wir nur 2 Stimmen haben, haben wir 3 Kombinationsmöglichkeiten.

Welche Kombination wir wählen sollten, hängt vor allem davon ab, wie wir die Erfolgschancen des Kandidaten in unserem Wahlkreis beurteilen, denn wir wählen ihn mit unserer Erststimme.

Auf der Webseite von abgeordnetenwatch sollte man vorher einmal prüfen, wie ein Kandidat in den letzten Jahren abgestimmt  hat ( falls er bereits einmal im Bundestag Abgeordneter war).  Da sieht man auch die email-Adresse des Abgeordneten, so dass man ihm  einen persönlichen Kommentar schicken kann.  Beschimpfungen und Beleidigungen natürlich unterlassen, auch wenn man wütend sein sollte. Jeder Abgeordnete hat das Recht auf eine eigene Meinung, auch wenn wir sie nicht  mögen. Er sollte sie aber begründen können.

Hat der SPD Kandidat gute Chancen, können wir ihn wählen und mit der Zweitstimme die FDP oder die Grünen. Hat der SPD Kandidat keine guten Chancen, können die Erste und die Zweite Stimme auf FDP und Grüne verteil

Und es ist sehr wahrscheinlich, dass die neue Bundesregierung wieder eine Koalition sein wird, hoffentlich keine große Koalition, denn wir benötigen unbedingt eine starke Opposition damit unsere Demokratie wieder stärker wird.

Wahrscheinlich hat nur eine Koalition von SPD, FDP und Grünen eine reelle Chance, die neue Bundesregierung zu bilden.  Diese Parteien arbeiten zur Zeit aber noch intensiv daran, genau das zu verhindern.

Martin Schulz sollte den Mut haben, bereits jetzt eine mögliche Koalitionsregierungsmannschaft mit FDP und Grünen  vorzustellen. Nur dann hat er eine Chance, Kanzler zu werden. Worte sind gut, aber jetzt  ist starkes mutiges Handeln nötig.

Wenn er in der Europapolitik Kompromisse aushandeln konnte, sollte er das auch mit FDP und Grünen können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Wiedergeburtsgeschichten von Buddha

Buddha’s Wiedergeburtsgeschichten:

In der Sammlung der Wiedergeburtsgeschichten von Buddha ( Jaatakam ) erzählt  Buddha  viele seiner Wiedergeburten.
Es fällt auf, dass er immer eine herausragende Rolle spielt, selbst wenn er  zum Beispiel  als Hund wiedergeboren wird, weil er in seinem vorigen Leben eine schwere Untat beging ( die er aber nicht berichtet )

Wahrscheinlich sind einige dieser Geschichten im Laufe der Jahrhunderte über die Seidenstrasse auch nach Europa gelangt und haben die Literatur in Europa beeinflusst.

Sakuntala von Kalidasa

Dabei fällt mir ein, dass Goethe die Vorrede zum Faust aus der Erzählung Sakuntala genommen hat, die der Indische Schriftstaller Kalidasa  ca. 400 n. Chr. J geschrieben hat.

Das galt zur Zeit  von Goethe aber nicht als Plagiat, sondern als Zeichen der Anerkennung und Verehrung. Und Goethe war auch sehr an der persischen und arabischen Literatur interessiert und verarbeitete viele Gedichte in seinem Westöstlichen Diwan.

Eine Wiedergeburtsgeschichte von Buddha, deren Motiv sich mehrfach in der Europäischen Literatur findet, ist
Andabhuta-Jaataka ( die Erzählung von dem Embryozustand)

Ein Hauspriester des Königs will ihn im Würfelspiel besiegen, was ihm aber anfangs nicht gelingt. Dann kommt er auf die Idee, ein Mädchen bei sich aufzuziehen, von dem er jeden Mann fernhalten lässt, und das er heiratet, als es im heiratsfähigen Alter ist.

Dann fordert er den König wieder zum Würfelspiel auf und gewinnt. Der König ( der eine frühe Wiedergeburt von Buddha ist ), beauftragt daraufhin einen Spitzbuben, die Frau des Hauspriesters zu verführen, was diesem auch gelingt und der Hauspriester verliert danach  immer im Würfelspiel gegen den König.
Buddha belehrt einen jungen Mönchen mit dieser Geschichte, sich von Frauen fernzuhalten und fasst die Moral dieser Geschichte in den Worten zusammen:

In Krümmungen läuft jeder Fluss,
aus Holz bestehen alle Wälder all,
die Weiber alle Böses tun,
wenn sie Gelegenheit erlangt.

Es mutet schon etwas seltsam an, dass Buddha, der die Liebe zu allen Lebewesen predigt, solch eine schlechte Meinung über Frauen an einen jungen Mönch weiterreicht.

Jesus setzt sich dagegen entschieden für Frauen ein, einmal, als er eine junge Frau vor dem Gesteinigtwerden durch den Mob  bewahrt und ein anderesmal, als er Maria Magdalena gegenüber den  Aposteln   in Schutz nimmt.

Dasselbe Motiv verarbeitet Moliere in seiner „Schule der Frauen“

Eine noch abartigere Geschichte wird im Dekamerone von Boccaccio erzählt:

Ein Vater will seine Tochter von allen Männern fernhalten. Dazu gibt er ihr über viele Jahre immer Gift, dessen Dosierung er langsam steigert.

Jeder Mann, der seine Tochter küsst, müsste an dem Gift sterben.

Veröffentlicht unter Religionen, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Schleimpilznetze und neuronale Netze

Der Name Schleimpilz ist eigentlich falsch, da er kein Pilz ist. Dieses Lebewesen besteht aus mehreren amöbenartigen Einzelwesen und kann sich wie eine große Amöbe langsam bewegen und Nahrung wie eine Amöbe aufnehmen.

Auf  YouTube werden Zeitrafferaufnahmen von sich bewegenden Schleimpilzen gezeigt.

Schleimpilze zeigen folgende Merkamale:

  • sie können mit Artgenossen verschmelzen
  • sie können fremde Schleimpilze fressen
  • sie vermehren sich mit Sporen
  • sie können Netze bilden und in einem Labyrinth den kürzesten Weg finden

Auf YouTube wird das Experiment gezeigt, wie ein Schleimpilz in einem Labyrinth den kürzesten Weg findet.

Aus diesem Experiment können wir folgende Schlüsse ziehen:

  • der Schleimpilz füllt zuerst den zur Verfügung stehenden Platz voll aus.
  • Danach beginnt er die Verbindungen zwischen 2 Futterquellen stärker als andere auszubilden.
  • nach längerer Zeit  ist die kürzeste Verbindung zwischen 2 Futterquellen am stärksten ausgebildet
  • der gesamte zur Verfügung stehende Raum ist durch ein Netzwerk von Fäden ausgefüllt.
  • Teile eines Schleimpilzes verfügen anscheinend über alle Fähigkeiten des gesamten Schleimpilzes

Die große Frage ist, ob man daraus ableiten kann, dass sich Schleimpilze intelligent verhalten oder sogar eine Persönlichkeit besitzen.

Der Begriff Intelligenz wird immer so definiert, dass eigentlich nur der Mensch ein intelligentes Lebewesen ist.

Vielleicht sollte man einen anderen Begriff verwenden, um zu kennzeichnen, dass Lebewesen sich zielgerichtet so verhalten können, dass sie ihre Überlebenschancen und die ihrer Nachkommen deutlich vergrößern. Da diese Beschreibung bereits in der Evolutionstheorie verwendet wird, muss man vielleicht noch hinzufügen, dass insbesondere die eigenen Überlebenschancen deutlich vergrößert werden.

Und das würde auf den Schleimpilz zutreffen, denn er benötigt möglichst wenig Material, um den Raum auszufüllen und langsam den kürzesten Weg herauszufinden und zu verstärken.

Es ist natürlich interessant, das Netzwerk eines Schleimpilzes mit dem neuronalen Netzwerk in den Gehirnen von Tieren zu vergleichen:

  • wie erfolgt die Signalübertragung: nur chemisch oder auch elektrisch ?
  • ist ein Schleimpilz lernfähgig ? kann er sein Netzwerk schneller aufbauen, wenn man ihn in dasselbe Labyrinth setzt ?
  • kann er sein Wissen an seine Nachkommen weitervererben ?
  • wenn 2 Schleimpilze gleicher Art miteinander verschmelzen, profitiert dann dieser neue Schleimpilz von den Erfahrungen der beiden Partner ?
  • wie verhält sich ein Schleimpilz in dreidimensionalen Labyrinthen ?
  • wenn der Schleimpilz die Wahl zwischen mehreren Nahrungsqellen  hat, wie entscheidet er sich ? Bildet er ein Netzwerk von  „Autobahnen“ und „Landstraßen“ ?
  • wie verhält sich ein Schleimpilz, wenn er die Wahl zwischen mehreren Nahrungsquellen mit unterschiedlichen Nährstoffen hat ?

Die intensivere Erforschung der Schleimpilze könnte also sehr interessant sein, um biologische Netzwerke besser zu verstehen. Der Forschungsaufwand wäre sehr gering, wenn man Zeitrafferaufnahmen und Bildauswertungssoftware in Computern verwendet.

Interssant könnte es auch sein Schleimpilze genetisch so zu züchten, dass sie Giftstoffe und Kunststoff abbauen.

Haben Sie ein paar andere Ideen ?

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Biologie | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen