software: update windows 7 to windows 10

Remark for German readers:  Deutscher Text ist unter dem Englischen.


 

200px-flag_of_the_united_kingdom-svg    I use windows 7 for several years now and am quite pleased with it, because it runs stable and offers all, what I need.

Therefore I was not very motivated, to upgrade to Windows 10, even if it is free of charge. But then I read some reviews and also read more about the new total concept, to integrate Windows 10 and the Office Suite 2016, so that they can be used on all devices like:

  • desktop
  • laptop
  • tablet computer
  • smart phone

And what is very important for me, Microsoft finally made the Windows operating system safer against those destructive persons, who are too stupid and lazy, to develop themselves some useful software.

Also many features in the Office Suite 2016 have been improved and it includes access to  1 Terabyte online storage, which is also very convenient, because all files in it can get synchronized with the files, which are on any of the above mentioned electronic devices.

But because I know from quite frustrating experiences in past times, that it is not a good idea, just to install a new Windows operating system on top of an older one, I decided, to install it only in my second desktop, on which I  have only a few other software programs. On my first desktop I still use Windows 7.

Before I downloaded Windows 10 on my desktop, I  deleted all files, which are not needed, cleaned all hard disks, defragmented them and let run Norton Antivirus, to check, if there are left any viruses on my desktop.

Thereafter I downloaded Windows 10 and installed it.

  • The installation is not really difficulty, if one just accepts all default options.
    • One can modify the options later. Important is, to get Windows 10 running.
    • The installation needs quite some time. (  more than 1 hour ). The computer is started several times.

But in the end, Windows 10 starts.

  • Of course, not all installed software programs run anymore and I will have to update them. That is, what I expected, but because I have those programs also installed on my other desktop, on which still Windows 7 runs, I can go on working without problems.

To get familiar with Windows 10, I bought the eBook:

Brian Knittel and Paul McFedries

Windows 10 in Depth

    • It is very detailed, well written and nicely formatted.

 

  • This eBook includes an update service, which is quite important, because as Microsoft announced, the published Windows10 is only the core, which will get kept, but to which other features will be added.
  • it is almost only half the price of the printed book
  • and I have it always with me in my eBook library, when I travel for instance.

And it it also very convenient to use:

  • At first I read and browse the eBook on a Kindle Reader and then I open it on a second monitor, when I start, to check all the features of Windows 10 step by step.
    • One can read eBooks, which are published at Amazon, with an apps, which one can download free of charge from Amazon.

At first the most important information are, how to do some basic work with Windows 10 and  how to activate all the safety features.

Here is an example of some good advice by those authors, how to keep the computer safe:

  • leave user account control (UAC) turned on
  • use a firewall for your network
    • switch the firewall of your router on
  • always update Windows and all software programs on you computer.
  • install an antivirus program on the desktop, which checks also all incoming emails ( as the authors write: “ as you read this, there are probably dozens, maybe even hundreds, of morally challenged scumnerds, designing even nastier viruses.“
  • backup your data regularly

For sure, all quite good advice; but I must confess, that I did not use all of them up to now, which proofs to me, that it is needed, to study a good book,  like that one, in detail.

But I am aware of course, that the secret services in USA will have forced Microsoft, that they get access to any documents, which are written with the Office Suite 2010, stored in the online storage or even, if only the Windows 10 system is used with other software programs.

I have nothing, which is so secret, but on the other side, „My computer is part of my intimate sphere and nobody is allowed to come into it  without my permission.“

And therefore I will not store really secret, important  information on any computer at all, like passwords, bank account information etc, even if some suppliers claim, that they offer absolute safe software. That could be just a trick of a secret service.

Best protection against secret services is handwriting; I cannot read even my own after some weeks 🙂


 

200px-schwarz_rot_gold-svg  Ich benutze Windows 7 seit mehreren Jahren und bin sehr zufrieden damit, weil es stabil läuft  und  alles bietet, was ich brauche.

Deshalb war ich nicht sehr motiviert, ein Upgrade auf Windows 10 zu installieren, auch wenn es kostenlos ist. Aber dann habe ich einige Bewertungen gelesen und auch  mehr über das neue Gesamtkonzept von Microsoft, über  die Integration von Windows 10 und Office Suite 2016, so dass sie auf allen Geräten laufen, wie:

  • Desktop
  • Laptop
  • Tablet Computer
  • smart phone

Und, was sehr wichtig für mich ist, Microsoft  macht endlich das Windows Betriebssystem sicherer gegen zerstörerische Personen, die zu dumm  und faul sind ,  selbst nützliche Software zu entwickeln.

Auch viele Funktionen in die Office Suite 2016 wurden verbessert und es beinhaltet den Zugriff auf 1 Terabyte Online Speicher. Das ist auch sehr praktisch, da alle Dateien mit den Daten  synchronisiert werden können, die sich auf einem der oben genannten elektronischen Geräten gespeichert sind.

Aber da ich aus sehr frustrierenden Erfahrungen in vergangenen Zeiten weiß, dass es nicht eine gute Idee ist,  ein neues Windows System auf einem alten zu installieren, beschloss ich, es  nur  installieren   auf meinem zweiten Desktop, auf dem ich nur ein paar andere Programme. installiert habe, zuerst zu installieren. Auf meinem ersten Desktop verwende ich immer noch Windows 7.

Bevor ich Windows 10 auf meinem Desktop herunterlud, löschte ich alle Dateien, die nicht mehr erforderlich sind, reinigte alle Festplatten  und defragmentierte sie.  Danach  ließ ich  Norton Antivirus laufen, um zu überprüfen, ob noch  Viren auf meinem Desktop sind.

Danach habe ich   Windows 10 heruntergeladen und installiert.

  • Die Installation ist nicht wirklich schwer, wenn man  alle Standardoptionen akzeptiert.
  • Man kann die Optionen  später immer noch ändern.
  • Wichtig ist zuerst, dass  Windows 10 läuft.
  • Die Installation benötigt einige Zeit. ( mehr als 1 Stunde ). Der Computer wird mehrmals neu  gestartet.

Aber am Ende startet Windows 10.

  • Natürlich laufen nicht mehr alle installierten Software Programme und ich muss   sie aktualisieren. Das ist aber geanu das, was ich erwartet hatte; aber weil ich diese Programme auch auf meinem  anderen Desktop habe, auf dem noch Windows 7 läuft, kann ich ohne Probleme weiter arbeiten.

Damit ich mich besser  mit Windows 10 vertraut machen kann, kaufte ich das eBook:

Brian Knittel and Paul McFedries

Windows 10 in Depth

  • Es ist sehr detailliert, gut geschrieben und schön formatiert.
  • Dieses eBook enthält einen  Update – Service und  das ist  wichtig, weil Microsoft angekündigt hat, dass das  veröffentlichte Windows 10  nur  das Kernprogramm ist   und es in Zukunft erweitert werden wird.
  • Es ist  kostet  nur ca. 50%  des  gedruckten Buches. Das finde ich für solche ein umfangreiches eBook, in dem sehr viel Arbeit steckt, einen fairen Preis.
  • und ich habe es immer bei mir,  in meiner eBook Library.

Und es ist auch sehr praktisch zu verwenden:

  • Zuerst lese ich es einem Kindle Reader
  • und öffne es dann auf einem zweiten Monitor, wenn ich anfange, alle alle Funktionen  von Windows 10. Schritt für Schritt auszuprobieren.
    • Man kann die  eBooks, die bei Amazon publiziert werden, mit einem Apps, die man kostenlos von Amazon herunterladen kann, auf dem Desktop lesen.

Die wichtigsten Informationen  sind zuerst, wie Sie einige grundlegende Arbeiten mit Windows 10 durchführen können  und  wie  alle Sicherheits-funktionen aktiviert werden können.

Hier ist ein Beispiel für einige gute Ratschläge von diesen Autoren, wie der Computer geschützt werden kann:

  • Lassen Sie die Benutzerkontensteuerung (User Account Control, UAC) aktiviert
  • verwenden Sie eine Firewall für Ihr Netzwerk
    • schalten Sie die Firewall des Routers an
  • immer Windows and alle Softwareprogramme  auf Ihrem Computer aktualisieren.
  •  ein Antivirus Programm auf dem Desktop installieren, das  auch alle eingehenden E-Mails  kontrolliert.
    • ( wie die Autoren schreiben: “ Wenn  Sie dies lesen, gibt es wahrscheinlich  Dutzende, vielleicht sogar Hunderte, von moralische  verkommenen Individuen, die sich herausgefordert fühlen,  noch schädlichere Viren zu programmieren.“
  • sichern Sie Ihre Daten regelmäßig

Sicher, alles gute Ratschläge; aber ich muss gestehen, dass ich nicht alle von ihnen bis jetzt befolgt habe, was mir beweist, dass es notwendig  ist,  ein gutes Buch  wie dieses, im Detail zu studieren.

Aber ich weiß natürlich auch, dass die Geheimdienste in den USA  Microsoft gezwungen haben, dass sie Zugriff auf alle Dokumente erhalten, die mit  mit der Office Suite 2010 erstellt wurden oder  im Online Speicher abgelegt wurden.

Zur Zeit herrscht in den USA eine vergleichbare Hysterie wie  zur Zeit von   McCarthy und die Geheimdienste sind zu mächtig geworden und werden  von den Politikern und der Justiz nicht mehr wirkungsvoll kontrolliert.

Ich habe zwar nichts, was ist so geheim ist, aber auf der anderen Seite gilt: „Mein Computer ist Teil meiner Intimsphäre, und niemand darf da ohne meine Erlaubnis rein. “

Und deshalb werde ich  wirklich geheime, wichtige Informationen nicht auf einem Computer speichern, auch nicht,  wenn einige Anbieter behaupten, dass sie  absolut sichere Software gegen Spionage verkaufen. Das könnte auch nur ein  mieser Trick der Geheimdienste sein.

Bester Schutz gegen Geheimdienste sind handschriftliche Notizen; ich kann sogar  meine eigenen nach einigen  Wochen  nicht mehr lesen  :-), weshalb ich alles auf einem Computer mit einer Software speichere, die diese wichtigen Informationen so verschlüsselt, dass kein Geheimdienst der Welt sie entschlüsseln kann  🙂

Dieser Beitrag wurde unter Softwarebesprechung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s