Nationalismus, Rassismus, Fremdenhass

Zerstörung der Demokratien in Europa

In Europa werden seit einigen Jahren wieder die Parteien stärker, die versuchen, mit denselben Methoden Wähler und Macht zu gewinnen, mit denen bereits autoritäre Regierungen wie Kaiser Wilhelm II.  zum Beispiel  und nach ihm  die Faschisten und insbesondere  die Nazis und die Kommunisten,    in  Europa terroristische Regierungen errichtet haben und   ihre Bevölkerung  versklavt haben.

Kaiser Wilhelm II.  hat zum Beispiel internationale Verträge gebrochen, hilflose Frauen und Kinder in Namibia ermordet  und ohne Grund den 1. Weltkrieg angezettelt.

  • Mit diesem kriminellen Handeln war er der Wegbereiter von Hitler.

 

Was  mögen die Gründe für diese Engstirnigkeit sein ?

Warum gibt es heute wieder so viele Menschen, die auf  dieselben hohlen  Parolen hereinfallen, mit denen die Völker in Europa in 2 Weltkriege getrieben worden ?

  • Ich vermute, dass engstirnige Menschen Angst haben, sich mit der Vielfalt und der Komplexität der Welt zu beschäftigen.
    • Sie bevorzugen anscheinend ein sehr einfaches Weltbild, an das sie fest glauben und das sie in der Sicherheit wiegt, alles besser zu verstehen als andere.
    • Die Zweifel, die skeptische Menschen immer plagen, sind ihnen fremd.
  • Aus den Erkenntnissen der Gehirnforschung und der Psychologie folgt, dass   das anscheinend daran liegt,  dass diese Menschen hilflos ihrem Kleinhirn ausgeliefert sind und nicht mehr rational mit ihrem Großhirn denken.
    • Wenn das stimmt, müssen wir herausfinden, wie diese Menschen  wieder ihr Großhirn nutzen  und selbständig nachdenken und nicht einfach den Populisten glauben.

Dafür müssen ihnen die verfügbaren Informationen in einer verständlichen Form geboten werden.

  • Wenn wir beobachten,  wie Politiker mit den populistischen Strömungen umgehen, sehen wir, dass sie nicht auf die plakativen Parolen der Populisten eingehen und sie in verständlicher Form als Worthülsen entlarven, sondern dass sie sich davor drücken und die Populisten nur einfach ablehnen.
    • Damit helfen sie den Populisten, da diese dann ein Feindbild entwickeln können und Slogans wie  „Lügenpresse“ zum Beispiel  verwenden, mit denen sie pauschal alle die als unglaubwürdig darstellen, die Kritik an ihnen üben.

Wie läßt sich diese, für unsere Demokratien sehr gefährliche Entwicklung umkehren ?

  • Wir sehen zur Zeit, wie die Regierungen in der Türkei, in Polen und in Ungarn versuchen, die demokratischen Strukturen in ihren Ländern zu zerstören, in Russland ist das bereits erfolgreich von Putin durchgeführt worden.
    • auf die Regierungen in Polen und in Ugarn muß Druck durch die Europäische Union ausgeübt werden, dass sie ihre undemokratischen Maßnahmen rückgängig machen. Wenn das nicht wirkt, müssen sie aus der Europäischen Gemeinschaft ausgeschlossen werden, da sie deren Werte nicht mehr teilen, sich diese Gemeinschaft  aber als  demokratische Wertegemeinschaft definiert. ( auch wenn sie zur Zeit in der Flüchtlingskrise eklatant versagt )
  • die türkische Regierung will Mitglied der Europäischen Gemeinschaft werden und wir müssen entschieden darauf bestehen, dass in der Türkei eine starke Demokratie ensteht, die nicht durch Eingriffe der Regierung  wieder geschwächt werden kann.
  • ob Putin seinen Egotrip verläßt und einsieht, dass er mit seiner Politik bisher nur Chaos und Zerstörung angerichtet hat,  ist schwer vorauszusehen  ( siehe Tschetchenien,  Okkupation der Krim, Zerstörung der Ostukraine und Bombardierung von Zivilisten in Syrien.
    • dagegen gibt es wahrscheinlich nur ein Mittel:  Europa muss militärisch aufrüsten und eine wirksame,  gemeinsame Außenpolitik entwickeln, die schnell  genug handelt, um gefährliche  politische Entwicklungen  rechtzeitig zu stoppen. ( siehe das   jämmerliche Versagen Europas in Yugoslawien, in der Ukraine, in Syrien etc )
    • noch sind die Menschen leider so hilflos ihren Emotionen ausgeliefert, dass sie keine Politik betreiben können, die weitsichtig handelt und Konflikte rechtzeitig  und  friedlich löst, so dass Militär als ein Relikt barbarischer Zeiten überflüssig ist.
    • mit den eingesparten Mittlen könnte globaler Wohlstand geschaffen werden und die meisten globalen Probleme gelöst werden. Aber bisher ist die Menschheit in ihrer gesamten Geschichte einfach unvorstellbar dumm gewesen.

Die Populisten, die Ängste gegen andere Menschen schüren, handeln unverantwortlich und sie sind einfach dumm, weil sie die gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnisse nicht beachten, sondern  nur überholtes Wissen aus der Vergangenheit oder Halbwissen anwenden.

  • wir  wissen heute mit Sicherheit, dass alle heute lebenden Menschen von einer kleinen Gruppe Afrikaner abstammen, die vor ca. 60 000 Jahren Afrika verließ und sich weltweit ausbreitete.
    • In Europa haben diese Menschen sich mit den bereits viel früher aus Afrika ausgewanderten Neandertalern vermischt und deshalb besitzen viele Europäer auch einige Gene von Neandertalern.
  • alle Menschen besitzen dieselben Fähigkeiten zu denken, die sie bei entsprechender Ausbildung gleich weit entwickeln können. Die Gehirnstruktur ist dieselbe.
  • es gibt keine  menschlichen Rassen.
    • Rasse ist ein biologischer Begriff, der aussagt, dass  Mitglieder unterschiedlicher Rassen keine zeugungsfähigen Nachkommen zeugen können.
    • Menschen können aber in beliebiger Paarung  zeugungsfähige Nachkommen zeugen. ( Anmerkung für Populisten:  Nur Paare unterschiedlichen Geschlechts können Kinder zeugen  :- ) )
  • Pegida hat bereits Angst, wenn ein paar Ausländer mehr in Deutschland einwandern.
    • wir wissen, dass die deutsche Bevölkerung langsam ausstirbt. Ohne Einwanderung wird es in Zukunft also sowieso keine Deutschen mehr geben.
    • Ist das das Ziel von Pegida und AfD  ?
    • haben die Anhänger von Pegida und AfD auch Angst, Urlaub im Ausland zu machen ?
  • Kritik müssen wir allerdings an der Schwerfälligkeit der Politiker und der Behörden üben, dass sie  jahrzehntelang nicht fähig waren, ein Einwanderungsgesetz zu verabschieden und wirkungsvolle Organisationsstrukturen aufzubauen, damit die Einwanderung geordnet erfolgt und die Einwanderer sofort menschenwürdige  Wohnungen und Arbeit erhalten. Das wird   bereits seit Jahrzehnten nicht getan.
    • unnötige Gesetze und Behördenvorschriften müssen beseitigt werden, die die Einwanderung und die Integration unnötig behindern und in die Länge ziehen.
    • Einwanderer dürfen nicht in Ghettos untergebracht werden, sondern  gleichmäßig in der deutschen Bevölkerung verteilt werden. Nur dann kann Integration sich entwickeln. Ghettos schließen aus.
  • der Idealismus und die tatkräftige Hilfsbereitschaft, die viele Tausende von Deutschen zeigen, sollte nicht durch Politiker wie Seehofer zerstört, sondern gefördert werden. Oder ist Seehofer und die CSU  unfähig, Probleme zu lösen ?
  • Was kann jeder Einzelne von uns tun ?
    • wir können unsere Fähigkeiten nutzen, um anderen Menschen zu helfen
      • mit Videokonferenzen ist es zum Beispiel  möglich,  Lerngruppen zu bilden, in denen Wissen und Fähigkeiten vermittelt werden können.
      • es können auch politische Diskussiongruppen gebildet werden, die sich auch global zusammensetzen können.
    • wir sollten Mobbing und Diskriminierung anderer Menschen nie zulassen, sondern aktiv dagegen vorgehen
    • wenn wir Menschen in einem Notfall nicht selbst helfen können, sollten wir andere Menschen oder Behörden informieren, damit diese Menschen die notwendige Hilfe erhalten. Also  zum Beispiel nicht tatenlos zusehen, wenn der Verdacht besteht, daß Kinder mißhandelt werden.
    • nur Parteien und Politiker wählen, die die demokratischen Ideale tatkräftig hochhalten und nicht nur Phrasendrescher sind.
      • was zur Zeit an der Grenze zwischen Mazedonien und Griechenland mit den Flüchtlingen geschieht, ist eine unerträgliche Schande für Europa und für Deutschland.
      • wenn Europa nicht sofort handelt, sollte Deutschland nach Registrierung alle diese Flüchtlinge sofort nach Deutschland einladen und sie sofort hier integrieren.
      • Für uns Deutsche gibt es keine Entschuldigung. Wir dürfen uns nicht hinter Europa verstecken. Wir haben   in unserer Geschichte so viel Leid über andere Menschen gebracht, das wir zeigen sollten, dass wir aus unserer Geschichte gelernt haben und wissen, dass humanes Handeln das oberste Gebot sein muß.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s