Bücherverbrennungen und Internetfreiheit

Bücherverbrennungen

Bücherverbrennungen oder die Zerstörung  von Informationen haben eine lange Tradition.

Immer wieder haben dumme,  fanatische Menschen das zerstört, was nicht in ihr engstirniges Weltbild passte.

Ich erinnere mich nur an einige:

  • fanatische Christen stecken die große Bibliothek in Alexandria in Brand und zerstören damit den Wissensschatz der antiken Welt.
  • im Laufe der Jahrhunderte wurden viele Klöster und ihre Bibliotheken zerstört.
  • wegen ausgeprägter  Dummheit der zuständigen Behörden und Politiker wurde die Amalia-Bibliothek in Weimar durch Feuer zerstört, weil sie nicht gegen Feuer geschützt war.
  • Die Spanier vernichten das Wissen der Mayas.
  • die weißen Siedler in Australien rotten nicht nur einen großen Teil der Aborigines aus, sondern zerstören auch deren Kultur und Wissensschatz.
  • Durch Kriege wurden viele Bibliotheken zerstört oder Museen ausgeplündert, wie zuletzt im Irak geschehen, als die Amerikaner  das Museum in Bagdad ausplünderten.
  • heutzutage sind Bücherverbrennungen oder das Verbot von Büchern in Russland und der Türkei erfolgt.

Dabei ist jedem unabhängigen Beobachter klar, dass sowohl Putin als auch Erdogan korrupt sind, das aber unbedingt verbergen wollen, damit nicht auf einmal die dümmsten ihrer  Anhänger anfangen, selbst zu denken und erkennen, dass sie als dummes Stimmvieh verachtet und missbraucht werden.

Staatliche Internetkontrollen verhindern

Und jetzt kommt eine neue Spielart hinzu:

  • Regierungen wollen unbedingt das Internet kontrollieren und verwenden dafür jeden fadenscheinigen Vorwand.
  • Bisher sind sie nicht in der Lage Kriminelle in die Schranken zu weisen, glauben aber, sie könnten das im Internet erreichen.
  • Die Steuergelder, die sie dafür verschwenden, sollten sie für sinnvollere Aufgaben einsetzen. Oder gibt es keine Probleme mehr in Deutschland zu lösen ?

Was wir benötigen, sind Datenspeicher, auf die keine Regierung Zugriff hat, auf die aber jeder Internetnutzer zugreifen kann, um die plumpen Lügen von Politikern zu entlarven und es gibt leider sehr viele Politiker, die lügen, dass sich die Balken biegen, wie zum Beispiel:

  • Erdogan und Trump
  • Putin lügt auch, macht es aber etwas geschickter, da er emotionsloser ist.
  • in Deutschland haben wir die Links- und die Rechtsextremen.

Eine aussterbende  Art

  • Auch in Demokratien sind wahrheitsliebende Politiker eine zum Aussterben verurteilte seltene Art  geworden.  Das Hauptproblem mag sein, dass in einer Demokratie ein wahrheitsliebender Mensch nicht  ein erfolgreicher Politiker werden  kann. Die Schuld daran trägt aber die demokratische Gesellschaft, weil sie die Wahrheit nicht verkraftet und sich auch nicht bemüht, sie herauszufinden.
  • Und weil die Gesellschaften zu träge sind ( siehe die geringen Wahlbeteiligungen ),  gibt es weltweit Politiker, die glauben,  den freien Informationsaustausch im Internet einschränken zu können, weil die dummen Bürger sich nicht dagegen wehren werden.
    • Die Unterdrückung der Wahrheit ist aber immer nur der erste Schritt zur Entwicklung eines  autoritären Regimes. ( siehe Ungarn und Polen, die beide gerade dabei sind, ihre Demokratien zu zerstören. Wo bleibt da die Europäische Wertegemeinschaft ?

Was können wir dagegen tun ?

  • wichtige Informationen verschlüsseln, speichern und im Internet verbreiten.
  • keine Politiker wählen, die sich nicht entschieden für den Datenschutz und die Bürgerechte einsetzen.
  • Geheimdienste abschaffen.
    • Die Geschichte hat immer wieder gezeigt, dass sie nur missbraucht werden, die Bürger auszuspionieren und zu unterdrücken.
    • Geheimdienste sind  kriminelle Organisationen  und passen nicht in eine Demokratie. Niemand kontrolliert sie wirkungsvoll.
    • Wie viele Nazis und Stasibeamte sind heute in deutschen Geheimdiensten ? Da gehören sie jedenfalls nicht hin, denn  sie waren immer Feinde der Demokratie.
    • außerdem sind Geheimdienste anscheinend unfähig, wichtige Informationen rechtzeitig zu beschaffen. Siehe der angebliche Militärputsch in der Türkei.
      • War das türkische Militär derart unfähig oder hat Erdogan selber diesen angeblichen Putsch organisiert ? Nur ihm hat er genutzt und er hat ihn ja auch öffentlich  als Geschenk des Himmels  bezeichnet. Das ist doch verräterisch. Jetzt ist er blutrünstig und will alle umbringen lassen, die ihn gefährden könnten, weil sie vielleicht seine Machenschaften aufdecken könnten.
    • Warum handelt die deutsche Regierung nicht im Einklang mit der oft genannten Europäischen Wertegemeinschaft. Wenn sie im Einklang mit ihr handeln  würde müsste sie:
    • eine Reisewarnung für die Türkei aussprechen
    • sich dafür einsetzen, dass alle Beitrittsverhandlungen  mit der Türkei sofort beeendet werden.
    • eine Visumpflicht für alle Türken einführen, damit verhindert wird, dass der kriminelle türkische Geheimdienst in Deutschland Menschen verfolgen kann.
    • alle deutschen Soldaten aus der Türkei abziehen. Sie werden für eine Diktatur missbraucht und das ist nicht ihr Auftrag.
    • eventuell einen Boykott gegen die Türkei organisieren und lieber mehr Flüchtlinge aufnehmen, als sich von einem Diktator erpressen zu lassen.
    • Haben wir immer noch nicht die nötigen Schlussfolgerungen  aus der Nazidiktatur und der kommunistischen Diktatur in Deutschland gezogen ? Gegen einen Diktator muss man sofort und entschieden sich zur Wehr setzen, sonst wird er immer grausamer  und gewinnt immer mehr an Macht.
    • Wollen wir erst abwarten, bis Erdogan anfängt, Tausende ermorden zu lassen, bevor wir diesen Diktator in seine Schranken weisen  ?

Großzitat von Reportern ohne Grenzen:

„Bei der Einschränkung der Informationsfreiheit im Internet geht es nicht nur um Zensur einzelner Webseiten. Das Thema ist vielschichtig. Deshalb setzen wir uns für die folgenden Anliegen ein:

Kampf gegen Internetzensur

Mit dem Ziel, kritische oder nicht opportune Informationen von ihren Bürgern fernzuhalten, versuchen Staaten wie China auch Inhalte im Internet zu kontrollieren und setzen dabei auf immer ausgefallenere technische Lösungen.

Der Iran beispielsweise plant ein eigenes, vom Internet weitgehend abgekoppeltes Intranet zu errichten, in dem ausländische Informationen nur mit spezieller Genehmigung einsehbar sind. Reporter ohne Grenzen dokumentiert solche Einschränkungen der Internetfreiheit und weist auf Dienste und Werkzeuge hin, mit denen Bürger trotzdem auf gesperrte Webseiten zugreifen können.“


Für Menschen in Diktaturen ist es oft lebensgefährlich, wenn Sie Zugriff auf Informationen haben, die die Lügen ihrer Regierungen entlarven.

Es müssen deshalb Methoden entwickelt werden, wie diese Bürger sicher Informationen erhalten und sicher lesen können.

Die einfachste Methode dürfte sein, Stabmikroskope zu verwenden, mit denen Texte gelesen werden können, die mikroskopisch klein auf Glasplatten geschrieben sind.

Man befestigt die Glasplatte in dem Stabmikroskop und hält es gegen das Licht. Ist einfach, robust und benötigt keinen Strom und kann auch nicht mit elektronischen Methoden gestört oder zerstört werden.

Diese Stabmikrokope können mit helimumgefüllten Ballons in die Länder transportiert werden, die von einem Diktator versklavt werden, wie zum Beispiel Nordkorea.

Ein Internetgremium muss vorher aber entscheiden, dass diese Informationen wahr sind, damit diese Methode nicht in die falschen Hände fällt und missbraucht wird.

Dieselbe Methode wäre auch hilfreich, wenn Katastrophen passieren oder die Menschheit in ihrer großen Dummheit sich selbst fast ausgelöscht hat und die Überlebenden dringend darauf angewiesen sind, die wichtigsten Informationen zu erhalten, um eine neue Zivilisation aufbauen zu können.

Welche Informationen wären sind so wertvoll, dass sie so überliefert werden sollten ?

  • Handwerkstechniken, Ackerbau und Viehzucht, Medizin
  • Naturwissenschaften und Technologien
  • ob Philosophie, Politik und Geschichte es wert sind, überliefert zu werden, mag eher fraglich sein, da sie versagt hätten, die Menschheit vor ihrem Selbstmord zu bewahren.

Für den Selbstmord der Menschheit gibt es mehrere Möglichkeiten wie:

  • Atomkrieg, bei dem die technische Zivilisation zerstört wird und viele Wälder verbrennen werden. Wegen der dadurch verursachten Aschemenge in der Atmosphäre, wird die Erde massiv abkühlen und die Ernten werden ausfallen, wodurch ein großer Teil der Menschheit verhungern wird. Die noch Überlebenden werden dann durch die ausbrechenden Seuchen sterben.
  • falls ein Atomkrieg vermieden werden kann, wird die Klimakatastrophe dazu führen, dass Städte durch Megastürme zerstört werden und viel fruchtbares Land durch Dürren  zerstört wird oder durch sintflutartige Überschwemmungen weggeschwemmt wird.
  • hinzu kommen viele Vulkanausbrüche, denn durch das Abschmelzen der Gletscher gibt es eine andere Massenverteilung auf der Erdkruste, wodurch die Magmaströme im Inneren der Erde sich ändern werden und Vulkanausbrüche verursachen werden.
    • Diese Vulkanausbrüche werden ebenfalls Ernteausfälle verursachen, die zu Kriegen führen werden. Menschen, die am verhungern sind, werden nicht vor Kriegen zurückschrecken.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Menschheit die nächsten 100 Jahre überlebt, ist also sehr gering.

Was können wir tun, um dieses Schreckensszenario zu verhindern ?

  • globaler Informationsaustausch
  • globale Bildung und Bekämpfung der globalen Armut
  • Bekämpfung aller Diktatoren und Fanatiker. Die können nur Unheil  anrichten, sind aber zu dumm, etwas Konstruktives zu leisten.
  • die Demokratien stärken, indem jeder Bürger zur Wahl geht und nur die Politiker wählt, die gute Konzepte entwickeln, um die Probleme zu lösen und die nicht korrupt sind. Korruption in einer Gesellschaft ist wie ein Krebsgeschwür im Körper. Sie zerstört die Gesellschaft.
  • das Richtige tun, um zukünftige Probleme zu vermeiden. Also nicht die Nanotechnologie hemmungslos anwenden. Das Beispiel mit der globalen Verschmutzung durch Kunsstoff, Pestitzide und Medikamenten-Reststoffe sollte uns lehren,  jede neue Entwicklung zuerst sehr kritisch zu prüfen und zu überlegen, welche schädliche Auswirkungen sie haben könnte.
  • Kernkraftwerke zu bauen ohne eine Lösung für den anfallenden radioaktiven Abfall zu haben, ist ein abschreckendes Beispiel menschlicher Dummheit und wir müssen diesem Beispiel nicht noch weitere hinzufügen.

Schreiben Sie mir bitte eine email, falls Sie eine gute Idee haben, wie diese Probleme gelöst werden könnten.

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Politik, Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s