Wird Trump die Demokratie in den USA zerstören ?

Putin und Erdogan haben bereits die Demokratien in ihren Ländern zerstört, wobei ihnen die Mehrheit der Wähler geholfen hat.

Bis jetzt dachte ich immer, dass nur die deutschen Wähler so dumm waren, ihre Demokratie zu zerstören, indem sie Hitler wählten.  Es scheint aber, dass in vielen Demokratien die Gefahr besteht, dass die Mehrheit der Wähler jemanden wählen, der die Demokratie zerstört und dann alle Bürger unterjocht und viele am Ende auch noch  ermordet.

Die gewählten Diktatoren  scheinen alle eine ähnliche Persönlichkeitsstruktur zu haben. Sie glauben fest daran, dass nur sie die richtigen Entscheidungen fällen können und alle anderen nur dummes Stimmvieh sind, das sie beliebig manipulieren können ( Siehe Göbbels Aufruf: „Wollt ihr den totalen Krieg ?“  Nur Schwachsinnige können ihm zustimmen. Davon gab es aber viele Millionen in Deutschland.)

  • Werden Diktatoren vor allem emotional von ihrem Kleinhirn gesteuert und sprechen deshalb Bürger mit ähnlicher Persönlichkeitsstruktur an, die willenlos ihrem Herdentrieb ausgeliefert sind, einem Erbe der Evolution der Säugetiere ?
  • Politiker die ihr Großhirn nutzen und logisch denken, haben das Problem, dass sie die kleinhirngesteuerten Bürger nicht wirkungsvoll ansprechen können. Deshalb sollten sie Mitarbeiter haben, die das können.

Hitler und seine kriminellen Mittäter  waren abergläubisch und glaubten, dass sie von der „Vorsehung“ ausgewählt wären.

Putin scheint wohl  rationaler zu sein und nicht abergläubisch zu sein. Er träumt aber von einem großen Russischen Reich, was eine andere Form  von  Irrationalität ist.

Trump scheint keiner Ideologie oder Religion zu folgen, sondern ist einfach nur ein rücksichtsloser Flegel und Egoist, der nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist.

Anscheinend verträgt er keine Kritik und das wird dazu führen, dass er versuchen wird,  alle öffentlichen Medien in den USA zu kontrollieren. Da sich dagegen viele Amerikaner wehren werden, wird er die Amerikanischen Geheimdienste misbrauchen und eine Hexenjagd gegen alle entfesseln, die gegen ihn sind. Die USA haben bereits seit Jahrzehnten erfahren müssen, dass ihre Geheimdienste und insbesondere  die CIA, eigentlich nur kriminelle Organisationen sind, die von niemandem kontrolliert werden. Und es ist zweifelhaft, ob es in der CIA genügend Leute mit Rückgrat gibt, die die Amerikanische Verfassung gegen  Trump verteidigen werden.

Trump  hat bereits mehrfach bewiesen, dass er fast immer lügt und vor keiner noch so haltlosen Lüge zurückschreckt, wenn er glaubt, dass sie ihm nützt. Und die öffentlichen Medien waren bisher so dumm, dass sie ihm das durchgehen ließen, anstelle klar zu zeigen, dass  Trump  ein  Lügner ist.

Im Wahlkampf hat er bereits deutlich gezeigt, dass er ein brutaler, dummer Rassist und Sexist ist. Eine funktionierende Demokratie hätte nie solch einen Präsidentschaftskandidaten aufgestellt. Die Amerikanische Demokratie ist also bereits in einem sehr schlechten Zustand.

  • Und die Republikanische Partei hat völlig versagt. Die wichitgste Aufgabe einer politischen Partei besteht darin,  Kandidaten für politische Ämter sehr sorgfältig auszusuchen und sie schrittweise von  niedrigeren Ämtern zu höheren zu führen, so dass kontrolliert werden kann, ob sie sich bewähren und die Verfassung achten.
  • Das ist mit Trump nicht erfolgt und das wird die Republikansiche Partei wahrscheinlich für Jahrzehnte in die Opposition treiben und den Weg für neue Parteien ebnen.

Werden die innenpolitschen Probleme für ihn zu schwierig, wird er einen Krieg anfangen. Ein altbewährtes Mittel aller Diktatoren. Als erstes scheint er versuchen zu wollen, mit Putin ein Abkommen zu erreichen, das er der amerikanischen Öffentlichkeit als großen Erfolg verkaufen kann. Die Frage ist, welche Länder er dafür verraten wird.

  • Zur Zeit sieht es so aus, dass Trump bevorzugt, einen Bürgerkrieg in den USA zu entfachen. Er hetzt die Hälfte der Bevölkerung, die ihm blindlings vertrauen gegen die andere Hälfte auf, die noch selbständig und kritisch denkt.
  • Seine Untersützer besitzen viele Waffen und werden sie bedenkenlos einsetzen, um ihre kriminellen Gelüste austoben zu können und Trump wird nichts dagegen tun, sondern eher noch anfachen und dafür auch die Geheimdienste misbrauchen. Die offene  Frage ist, wann er versuchen wird, die Amerikanische Justiz zu entmachen, denn die ist immer noch sein stärkster Gegner.
  • Da er bereits das oberste Richteramt mit einem ihm wohlgesinnten Mann besetzt hat, hat er bereits eine gute Grundlage dafür gelegt.
  • Wir können jetzt beobachten, wie sich große Reiche durch interne Streitereien selbst entmachen. Rüssland und China brauchen nur geduldig warten, bis Trump endgültig die USA zerstört hat.

Anfangs hat er vielleicht einige politische Erfolge, weil niemand voraussehen kann, wie er sich verhält. Aber diese Erfolge werden nicht lange anhalten.

Und die wirklich schwierigen Probleme wird er nicht lösen, weil er dafür keine Geduld hat und auch nicht die bestgeeigneten Mitarbeiter dafür gewinnt. Wer will schon mit einem rücksichslosen Lügner zusammenarbeiten ? Nur andere rücksichtslose Lügner, mit denen er sich anscheinend bereits umgeben hat.

Er kopiert jetzt bereits Putin, der sich mit den kriminellen  Oligarchen umgeben hat, indem er sich  mit mehrfachen Millionären oder Milliardären umgibt, die auch nur politische Dilettanten sind  und kaum  Mitgefühl für die Benachteiligten in den USA haben, die Trump gewählt haben.

  • Ein Verhalten, das wir auch von Lottospielern kennen. Die Wahrscheinlichkeit,  einen großen Gewinn zu machen, kann noch so klein sein, aber die Hoffnung verführt die Menschen, ein Los zu kaufen. Beim Lottospielen verliert man aber nur seinen Geldeinsatz, in der Politik kann man alles verlieren, wenn man die falschen Politiker wählt.

Die große Frage ist, ob die Amerikanische Justiz noch stark genug ist, Trump in die Schranken zu weisen. Wahrscheinlich wird Trump aber auch die Amerikanische Justiz zerstören; er hat ja an Erdogan ein gutes Vorbild, wie man das machen kann und auch von Putin kann er sich beraten lassen.

Wie hätte denn Trump reagiert, wenn Hillary Clinton sich von Putin in ihrem Wahlkampf hätte unterstützen lassen ? Hätte er sie als Landesverräterin an den Pranger gestellt ?

Warum klagt ihn niemand in den USA  deswegen an ?  Bei den Sexspielereien von Clinton war die Amerikanische Justiz aktiver. Schläft sie jetzt oder ist sie nur zu feige ?

Potentielle Diktatoren werden anfangs immer unterschätzt, weil alle hoffen, dass sie doch noch vernünftig werden und lernen, sich wie zivilisierte Menschen zu benehmen.

Aber die Erfahrung zeigt, dass fehlender entschiedener Widerstand potentielle Diktatoren immer stärker macht, bis sie niemand mehr kontrollieren kann.

Wenn Trump sich im Wahlkampf bereits als brutaler Flegel zeigt, warum soll er sich bessern, wenn die Mehrheit ihn trotzdem wählt ?  Er wird immer schlimmer werden.

Präsident Obama versucht,  ein besseres Bild von Trump zu vermitteln. Anscheinend  erträgt er die brutale Wirklichkeit nicht  oder er ist auf die Lügen von Trump hereingefallen. Diktatoren können charmant sein, wenn es ihnen nützt. Auch Hitler konnte charmant sein, wenn er glaubte, dass es ihm nützte

  • in letzter Minute versucht Obama noch,  einige mögliche schlechten Entscheidungen von Trump zu verhindern. ( Naturzschutz ). Ob ihm das gelang, wird sich bald zeigen. Trump wird keine Rücksicht auf Naturschutzgebebiete nehmen und alle zerstören lassen, wenn dort Bodenschätzte gefunden werden. Die Folgen sind ihm egal. Er hat bisher nicht gezeigt, dass seine Entscheidungen durch ethische Werte beeinflußt werden.
  • Wie sich zeigt, achtet er auch die Rechte der Indianer in ihren Reservaten nicht und setzt sich rücksichtlos darüber hinweg. Damit steht er in der Nachfolge vieler seiner Präsidentenvorgänger, die genauso handelten.

Gute Kriminalpsychologen sollten sich einmal die Mühe machen, die Persönlichkeitsstruktur  der  heutigen potentiellen Diktatoren zu untersuchen und ihre Ergebnisse veröffentlichen.

  • Putin, Erdogan und Trump scheinen eine sehr ähnliche Persönlichkeitsstrukur  zu haben und es besteht die Gefahr, dass sie gemeinsam einen Kuhhandel auf Kosten anderer Länder aushandeln werden. Dafür werden sie alle Mittel einsetzen, um die Öffentlichkeit zu belügen, so dass es immer schwerer werden wird, die Wahrheit  herauszufinden.

Allerdings ist Trump zur Zeit sogar zu dumm, geschickte Lügen zu verbreiten. Er unterschätzt anscheinend vollkommen, dass die Amerikaner sich das nicht lange gefallen lassen werden.  Oder er leidet bereits an einer Geisteskrankheit oder er nimmt Drogen, was sein Verhalten erklären  würde, ihn aber nicht weniger gefährlich machen würde.

Die Europäische Union und  vielleicht China sind eventuell die Einzigen, die sich dagegen wehren können.

  • Denn China könnte von dem Kuhhandel der 3 autoritären Herrscher auch betroffen sein  und Europa sollte seine Werte verteidigen; denn ohne sie ist Europa wertlos, weil es zu einem willenlosen Spielzeug der Gewaltherrscher wird.

Wir sollten die Verhandlungen zwischen Putin, Erdogan und Trump in den nächsten Monaten sehr sorgfältig beobachten, denn die Populisten in Europa und in Deutschland werden ihre Methoden kopieren, um unsere Demokratien zu zerstören  und Putin, Erdogan und  Trump werden sie dabei nach Kräften unterstützen.

 

22. Januar 2017

Die Konferenz der Rechtsextremen in Koblenz hat bereits deutlich gezeigt, dass die Rechtsextremen die Europäische Union und die Demokratien in ihren Ländern zerstören wollen.

Trump  zeigt bereits sehr deutlich Zeichen von Größenwahnsinn. Er behauptet, dass er der größte Jobbringer wäre, den Gott je erschaffen hätte.

  • Das erinnert stark an alle früheren größenwahnsinnigen Gewaltherrscher. Dazu paßt, dass er  Kritiker diffamiert und nicht vor plumpen Lügen zurückschreckt. Jeder konnte am Fernseher sehen, dass bei der Feier zu seiner Amtseinführung wesenltich  weniger Menschen  vor dem Weissen Haus waren als bei Obama. Dafür aber wesentlich mehr Gegner auf den Straßen in Washington.
  • Die Speichellecker, mit  denen er sich umgeben hat, bestärken ihn noch in seinen Lügen und sind zu feige, ihn zu bremsen.

Da Trump sich insbesondere gegen China wendet und die Gefahr besteht, dass er sich auf Kosten anderer Länder mit Russland einigt,  wird Euopra und Chnia zusammengehen. Gemeinsam bilden sie den größten  Markt auf der Welt und können leicht alle Handelshindernisse von Trump umgehen. Die Amerikanische Wirtschaft wird stärker leiden, weil sie niemand mehr braucht.

Die große Frage ist, ob es den Amerikanern gelingt, sich rechtzeitig von Trump zu befreien.

  • Noch haben sie eine kleine Chance dafür, bevor er alle demokratischen Institutionen außer Kraft gesetzt hat, einschließlich der Justiz, die ihn verfolgen könnte, wenn er seinen Amtseid offensichtlich bricht.
  • Wie er bereits jetzt gegen die Presse vorgeht, zeigt, dass er kein demokratisch  gesinnter Bürger ist und dass er seinen Amtseid nicht halten wird, auch wenn er ihn auf 2 Bibeln  geschwört hat. Aber der Eid eines eingefleischten Lügners ist sowieso  nichts wert.

Die amerikanischen Frauen, die gegen Trump demonstriert haben, geben Anlass zu etwas Hoffnung, wenn sie zäh genug sind, sich organisieren und weitermachen.

Die Europäer sollten jetzet stärker zusammenstehen und zeigen, dass sie Präsident Trump nicht brauchen. Wenn Trump Zollschranken aufbaut und den  freien Welthandel einschränkt,  sollten alle führenden Industrie-Länder sich dagegen verbünden und untereinander einen umso freieren Handel aufbauen.

Europa muss auch  Mexiko gegen den lächerlichen Mauerbauplan von Trump unterstützen. Trump handelt in diesem Punkt nicht besser als die kommunistischen Gewaltherrscher.

Ohne billige mexikanische Erntehelfer  werden die Südstaaten in den USA Probleme haben. Bisher haben die USA doch Mexiko  immer nur  ausgebeutet.

Das einzige Gute, das Trump bisher geschaffen hat, ist, dass TTIP tot ist und hoffentlich auch für immer tot bleibt.

  • Die Europäer sollten sich nicht als Versuchskaninchen für genmanipulierte Lebensmittel und Futtermittel der USA mißbrauchen lassen.

Trump will die  USA wieder zu der weltweit größten Dreckschleuder ausbauen, wofür die USA selbst am meisten  werden zahlen müssen.  Die Stürme werden an Zahl und Stärke zunehmen.  Das Grundwasser wird vergifter werden.

  • Trump wierd die USA innerhalb von 4 Jahren zugrunde richten.  Die USA werden viele Jahrzehnte benötigen, um sich davon wieder zu erholen.

Wahrscheinlich werden die Trumpwähler seine erbittertsten Gegner werden, wenn sie erkennen, dass Trump sie nur als dummes Stimmvieh verachtet und dass all seine Versprechungen nur hohle Lügen waren.

Hoffenlich lernen die deutschen Wähler rechtzeitig aus den Vorgängen in den USA, dass sie extremen Politikern nicht trauen dürfen und auch keine Dilettanten wählen dürfen.

Allerdings  gibt die deutsche Geschichte keine Grundlage zu dieser Hoffnung.

  • Die Deutschen neigen leider dazu, lieber Marktschreiern bedingungslos zu glauben,  als selber zu denken.
Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s