Was plant der Diktator in Nordkorea ?

Nordkorea demütigt China

Nordkorea hätte den Krieg gegen Südkorea und die USA verloren, wenn damals nicht China massiv Nordkorea unterstützt hätte.

In seltener Einigkeit haben jetzt China, Russland und die USA, die atomare Aufrüstung von Nordkorea verurteilt, denn Nordkorea bedroht im Prinzip alle drei Länder mit Raketen und bei dem unzurechnungsfähigen Diktator weiß  niemand, was er in Zukunft machen wird.  Dass  sein Volk verhungert, ist ihm egal; Hauptsache er ist dick und fett.

Und er demütigt China, da er öffentlich demonstriert, dass ihm die Haltung von China in diesem Konflikt völlig egal ist. Er zeigt damit, dass für ihn nur die USA zählen. China und Russland sind für ihn bedeutungslos.

Wann zerstören die USA die Raketen aus Nordkorea ?

Nordkorea will anscheinend testen, ob die USA die Raketen zerstören kann und wie lange es dauert, bis mehrere Raketen zerstört werden können. Dazu muss es als nächsten Schritt mehrere Raketen kurz hintereinander starten, denn wenn die USA die Raketen mit Hochleistungslasern zerstören, würde vermutlich einige Zeit benötigt  werden, bis der Laser wieder zum Abschuss bereit ist,  da die Kondensatoren erst aufgeladen müssen und es muss ein wolkenloser Himmel existieren, damit der Laserstrahl nicht in den Wolken absorbiert oder gestreut wird.

Zerstören die USA  diese Raketen nicht oder nur eine, wird Nordkorea eine Drohkulisse aufbauen, die USA mit mehreren Raketen anzugreifen.

Selbst wenn keine Atombombe abgeworfen wird, sondern nur Atommüll, wäre die Wirkung auf die Weltöffentlichkeit verheerend. Alle Terrororganisationen würden sich sofort Raketen von Nordkorea kaufen.

Wird Japan Raketen entwickeln, um sich gegen mögliche Angriffe aus Nordkorea zu verteidigen ?

Japan wird auch nicht mehr lange tatenlos zusehen, wie es von der nordkoreanischen Diktatur bedroht wird und Abwehrraketen bauen. Und damit würde sich China bedroht fühlen.

China muss also auch etwas gegen Nordkorea unternehmen, um sich nicht in Asien lächerlich zu machen.  Und Russland kann es nicht recht sein, wenn die USA wirkungsvolle Abwehrwaffen gegen Interkontinentalraketen entwickeln und gegen Nordkorea testen.

Auf der anderen Seite würden China und Russland gerne sehen, ob die USA bereits wirkungsvolle Abwehrwaffen gegen Interkontinentalraketen besitzen und wie gut sie sind.

Und was macht  Europa ?

Wie üblich, schläft Europa und unternimmt nichts, um diesen Konflikt zu lösen, sondern wartet erst einmal ab, bis der Konflikt zu militärischen Auseinandersetzungen führt und Millionen Menschen aus Korea und anderen bedrohten Ländern nach Europa fliehen.

Europa könnte  alle beteiligten Länder zu Verhandlungen einladen und damit diesen Konflikt zumindest entschärfen. Aber dafür benötigen wir starke politische Persönlichkeiten in Europa und die sind leider sehr rar.

Verhandlungen mit Nordkorea ?

Bisher waren Verhandlungen mit Nordkorea nicht erfolgreich, aber sie sind die einzige Möglichkeit, einen Krieg mit Nordkorea zu verhindern.

Da der Diktatur etwas kindisch und eitel ist, muss man diese Persönlichkeitsmerkmale nutzen.  Vielleicht gelingt es, ihn in eine positive Richtung zu lenken. Dafür müssen aber auch die USA bereit sein, Verhandlungen zu führen. Und da Trump selber auch psychologische Probleme hat, scheint das ein großes Problem zu sein.

Also müssen erst einmal  Nordkorea, China, Russland, Japan  und Europa Verhandlungen führen. Und Japan muss davon abgehalten werden, selber Abwehrraketen oder Atombomben zu entwickeln, weil sich dann China bedroht fühlt.

Vielleicht kann Europa mit Nord- und Südkorea und China ein spezielles Handelsabkommen abschließen, so dass Nordkorea wirtschaftlich weiterentwickelt wird und die Bevölkerung in Nordkorea nicht hungern muss.

Sanktionen sind der falsche Weg, denn das stärkt auch den Widerstandswillen der Bevölkerung und macht es der Diktatur sehr leicht, die Schuld für alle Probleme im Land, auf andere zu schieben.

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s