Mangelernährung

Hunger in der Welt

Viele Menschen leiden unter extremem Hunger, weil andere  Menschen zu gierig sind oder zu machtbesessen. Kinder, die zu lange unter Hunger leiden mußten, leiden nicht nur ihr Leben lang unter diesen traumatischen Erlebnissen, sondern oft entwickelt sich auch ihr Gehirn nicht richtig. Also ein riesiger Verlust für die Menschheit.

Auf der Webseite von Welthungerhilfe kann man sich über diese Probleme informieren.

Hier ein Zitat von dieser  Webseite:

Alle zehn Sekunden stirbt ein Kind unter fünf Jahren an den Folgen von Hunger. Mehr als 800 Millionen Menschen hungern, 2 Milliarden leiden an Mangelernährung. Dabei gibt es genug Nahrung, Wissen und Mittel für alle. Mehr noch: Nahrung ist ein Menschenrecht. Die Welthungerhilfe arbeitet seit ihrer Gründung mit vielfältigen Strategien daran, den Hunger in der Welt bis 2030 zu beenden.

Gierige Menschen und autoritäre Regierungen

Wir müssen uns gegen autoritäre Regierungen und dumme Politiker  entschieden zur Wehr setzen und gegen gierige Menschen:

Eine Schande ist zum Beispiel, dass die japanische Regierung den Walfang in ihren Gewässern freigeben will.  Jahrzehntelang haben die japanischen Regierungen die Weltöffentlichkeit schamlos belogen, indem sie behaupteten, sie würden Wale nur zu wissenschaftlichen Zwecken töten.

Global sollten japanische Waren so lange boykottiert werden, bis die japanische Regierung zusichert, nie mehr Wale töten zu lassen. Dasselbe muss auch für Delphine gefordert werden.

( wie der Intelligenzquotient, kann auch der Dummheitskoeffizient gemessen werden  und als Maßeinheit dafür schlage ich   das Trump vor )

Mangelernährung in Industrienationen

Ich möchte hier aber auf die Gefahren hinweisen, die durch falsche einseitige Ernährung entstehen können.

Einige Menschen in den westlichen Industrieländern haben nicht Probleme mit Übergewicht, sondern mit Untergewicht.

Davon sind wohl vor allem junge Frauen betroffen, die einem falschen Schönheitsideal nacheifern oder sich nicht selbst als Frau akzeptieren können.

Das erinnert mich an eine Geschichte mit unserem Lehrer im Gymnasium in Köln, der in unserer Jungenklasse Geschichte und Kunst unterrichtete.

Eines Tages stellte er uns Gemälde von Rubens vor, unter anderem auch den Höllensturz.

Natürlich empfanden wir die dargestellen extem fetten Frauen als überaus häßlich.

Daraufhin hob unser Lehrer zuerst empört seine Arme hoch, dass wir so wenig Kunstverständnis hatten und rief empört aus:

Ihr jungen Burschen mögt ja nur dünne Bohnenstangen.

Nach diesem empörten Ausruf sackte er kraftlos in sich zusammen, wohl erschüttert darüber, dass er eine Jungenklasse von Kunstbanausen unterrichten mußte.

Da er vor einigen Jahren aus zehnjähriger russischer Kriegsgefangenschaft zurückgekehrt war, litt er wohl unter einem Hungertrauma.

Aber er war ein begnadeter Lehrer, denn ich erinnere mich noch nach 45 Jahren gerne an einige seiner markigen Aussprüche.

Die meisten Deutschen, die im ersten oder zweiten Weltkrieg oder kurz danach aufgewachsen sind, litten wohl unter Traumata, die ihnen wohl nicht selbst bewußt waren und die Folgen wirken sich dann auch noch auf ihre Kinder und Enkelkinder aus.

Menschen, die eine einseitge Diät befolgen oder sich vegan ernähren, müssen wohl besonders darauf achten, dass sie alle nötigen Nährstoffe zu sich nehmen, so dass sie nicht unter Mangelernährung leiden.

In Stpiegel online wird ein intessantes Fallbeispiel beschrieben.

Eine   34 jährige Frau in Australien entwickelte plötzlich einen starken  Hautausschlag. Sie war bei mehreren Ärzten in Behandlung, die vermuteteten, sie hätte eine Infektion oder eine Autoimmunkrankheit.

Sie fanden aber nichts und gaben ihr aber trotzdem Antibiotika.

Am Ende fanden sie heraus, dass sie sich vegan ernährte, aber extrem einseitig und ihr deshalb viele wichtige Minerale und Vitamine fehlten.

Nachem die Ärzte sie richtig behandelten und die Frau ihre falsche einseitige Ernährung umstellte, wurde sie wieder völlig gesund.

In den letzten Kriegsjahren  im zweiten Weltkrieg litt ich selbst unter Hunger und hatte Rachitis (  zu wenig Vitamine.  Folge ist mangelhafte Ausbildung der Knochen ) Als Folge davon mußte ich später in meinem Leben immer gegen Übergewicht ankämpfen, weil ich auch unter einem Hungertrauma  litt, das mit aber nie bewußt war.

Da ich jetzt die Zusammenhänge besser verstehe, bewege ich mich in Richtung Normalgewicht, bin aber noch viele kg  von der Grenze zum Untergewicht entfernt.

Um sicher zu gehen, dass ich während des Intervallfastens keinen  Mangel an Mineralien oder Vitaminen leide, nehme ich aber Multivitamintabletten, in denen alle wichtigen Vitamine und Mineralien enthalten sind.

 

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, globale Ethik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.